Pressekontakt

Benjamin Lippke

Tel.: +49 30  814 52 64 -117
Mobil: +49 151 428 787 09
FAX: +49 30 814 52 64 -101

E-Mail: press@pi-berlin.com

Pressemitteilung - Berlin, 11.12.2018

PI Berlin wird anerkanntes Prüfinstitut für First Solar Module

Das Photovoltaik-Institut Berlin (PI Berlin) wurde von First Solar als unabhängiges Testinstitut akzeptiert. First Solar erkennt damit die Testergebnisse des Instituts zu Leistung und Zustand seiner Cadmium-Tellurid (CdTe)-Module der Serie 4 an. Das PI Berlin verfügt über langjährige Expertise in der Dünnschichttechnologie und liefert technische Prüfung, Qualitätssicherung und Claim-Management für First Solar Module aus einer Hand, was in der Branche bisher einzigartig ist.

 „Wir freuen uns sehr, dass wir das PI Berlin als zertifiziertes Testinstitut gewonnen haben“, sagt Lou Trippel, Vizepräsident für das Produktmanagement von First Solar. „Es ist für uns von entscheidender Bedeutung, dass unabhängige Prüfinstitute auf einem einheitlichen Niveau arbeiten und sehr spezifische Standards erfüllen, um unsere Module korrekt testen und messen zu können. Das PI Berlin hat sein Fachwissen und seine Kompetenz klar unter Beweis gestellt.“

Ansprüche leichter geltend machen

Investoren und Anlagenbetreiber gewinnen durch die Zulassung des PI Berlin durch First Solar vor allem an Projektsicherheit. Treten Moduldefekte an den gelieferten oder verbauten First Solar Modulen auf, die durch das PI Berlin getestet und bestätigt werden, erkennt First Solar Forderungen von Anlagenbetreibern und Investoren schneller an. Das PI Berlin arbeitet weiterhin als unabhängiges Prüfinstitut, das von verschiedenen Herstellern beauftragt wird.

„Dabei war der Evaluierungsprozess kein einfacher“, sagt Lars Podlowski, Vorstand des PI Berlin. „In einem Laborleistungstest wurden First Solar Module von Institut zu Institut geschickt, bis alle Prüflabore übereinstimmende Messergebnisse lieferten. Durch die Vielzahl von spezifischen Testanweisungen dauerte der Kalibrierungsprozess anderthalb Jahre.“

Strenge Prüfvorschriften

Die von First Solar eingesetzte Dünnschichttechnologie erfordert besondere Methoden, um korrekt getestet zu werden. Wenn First Solar Module sowohl vor als auch nach der Prüfung falsch konditioniert werden, kann es zu einer großen Abweichung in den Ergebnissen der Leistungsmessung kommen.

Dünnschichtmodule können ein metastabiles Verhalten aufweisen, das bei den Leistungsmessungen der Module zu einer zusätzlichen Varianz führt. First Solar hat daher spezielle Verfahren zur Konditionierung und Prüfung seiner Module entwickelt, um genaue und wiederholbare Ergebnisse zu gewährleisten. Das PI Berlin arbeitet nach ISO 17025 und ist derzeit eines von wenigen unabhängigen Testlaboren weltweit, die die strengen Prüfverfahren von First Solar einhalten.

Ein führender Fabrik-Auditor

Das PI Berlin auditiert außerdem First Solar-Fabriken, indem es die Fertigungsqualität überprüft. Damit bietet das Institut eine unabhängige Qualitätssicherung für neue First Solar Module, die an Projekte ausgeliefert werden.

„Wir haben bereits erfolgreich die Produktion der Serie 4 und Serie 6 Module von First Solar in den USA und Malaysia auditiert, außerdem die neueste S6-Fabrik in Vietnam. Weil wir eine Reihe von großen Projekten mit First Solar Modulen betreut haben, kennen wir das Verhalten der Module sowohl in der Fabrik, im Labor als auch im Feld“, so Lars Podlowski.

Über das PI Berlin

Das Photovoltaik-Institut Berlin (PI Berlin) ist ein führender technischer Berater in den Bereichen Projektentwicklung, Risikomanagement und Qualitätssicherung für PV-Kraftwerke und -Komponenten. Mit einem erfahrenen Team aus Forschern, Wissenschaftlern und Ingenieuren bietet das Institut ein breites Spektrum an Planungs-, Test- und Evaluierungsdienstleistungen von PV-Anlagen und komplexen PV-Kraftwerksprojekten an. Das Institut verfügt am Standort Berlin über ein nach IEC 17025 akkreditiertes Prüflabor zur Bewertung der Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit von Solarmodulen. Ein weiteres Testlabor befindet sich in Suzhou, China.

Die Module werden nach strengen Kriterien geprüft, die die IEC-Normen erfüllen oder übertreffen. Gegründet wurde das Institut vor zehn Jahren von den PV-Experten Prof. Dr. Stefan Krauter, Sven Lehmann und Dr. Paul Grunow, der auch Mitbegründer von Solon und Q CELLS ist.

Über First Solar

First Solar ist ein weltweit führender Anbieter von Photovoltaik-Komplettsystemen und nutzt dabei seine fortschrittliche Modul- und Systemtechnologie. Mit den integrierten Kraftwerkslösungen bietet das Unternehmen heute eine wirtschaftlich attraktive Alternative zur Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen. Von der Rohstoffbeschaffung bis zum Recycling von Altmodulen schützen und verbessern die erneuerbaren Energiesysteme von First Solar die Umwelt.

www.firstsolar.com

Pressebilder

zum Vergrößern klicken

Bildquelle: First Solar

 

Bildquelle: First Solar

 

Bildquelle: First Solar

 

Bildquelle: PI Berlin

 

Bildquelle: PI Berlin

 

Bildquelle: PI Berlin

 

Bildquelle: PI Berlin

 

Bildquelle: First Solar

 

Bildquelle: PI Berlin