Servicehotline: +49 30 8145 264 0

Pressemitteilung - London/Berlin, 7.10.2015

Solar Energy UK Messe: Photovoltaik-Institut Berlin und BBA stellen neues Rating-Gutachten für Solarkraftwerke vor

Auf der Solar Energy UK Messe stellen das Photovoltaik-Institut Berlin (PI-Berlin) und die britische Zertifizierungsstelle BBA ein neues Prüfverfahren für Solarkraftwerke vor. Das „PQ Rating“ gibt einen sehr schnellen Überblick über die Stärken und Schwächen eines bestehenden PV-Kraftwerks. Das hilft Investoren auf dem PV-Zweitmarkt bei der Kaufentscheidung, gleichzeitig können Verkäufer die Verkaufschancen ihrer Anlage mit dem Prüfgutachten erhöhen. Eine klare Projektbewertung auf einer Skala von 1 bis 10 und eine graphisch aufbereitete Kurzauswertung machen die Beurteilung für den Entscheidungsträger sehr einfach.

Weiterlesen: BBA und Photovoltaik-Institut Berlin stellen neues Prüfverfahren für Solarkraftwerke vor

Pressemitteilung - Berlin/München 02.06.2015

Intersolar: Photovoltaik-Institut Berlin stellt neue Fehleranalyse für PV-Kraftwerke vor

Erstmals wirtschaftliche High Volume EL-Messung vor Ort möglich

Das Photovoltaik-Institut Berlin (PI-Berlin) hat ein neues Verfahren entwickelt, mit dem Solarmodule ohne Demontage automatisiert und schneller als bisher untersucht werden können. Bis zu 1.000 Module pro Nacht können mittels Elektrolumineszenz-Messung (EL) geprüft werden. Eine eigens entwickelte Software analysiert die Testbilder im Anschluss und gibt Aufschluss darüber, welche Maßnahmen zur Fehlerbehebung ergriffen oder welche Module ausgetauscht werden sollten. Die Experten des PI-Berlin haben das Verfahren bereits in der Praxis angewendet, das u.a. auch die Deutsche Bank als Grundlage für ihre Kraftwerksbewertungen nutzt.

Weiterlesen: Intersolar: Photovoltaik-Institut Berlin stellt neue Fehleranalyse für PV-Kraftwerke vor

Pressemitteilung - Berlin 02/06/14

Neuheit auf der Intersolar

Photovoltaik-Institut Berlin präsentiert Qualitätszertifikat für Photovoltaik-Komponenten

Das akkreditierte Testlabor Photovoltaik-Institut Berlin zeigt auf der Intersolar Europe in München erstmals sein neues Prüfprogramm für Einkapselungsmaterialien von Solarmodulen. Mit dem neu entwickelten Testdurchlauf und dem zugehörigen Zertifikat „PID Block Material” erhalten Modulhersteller und Großhändler die Sicherheit, dass ihr Verkapselungsmaterial spannungsinduzierten Wirkungsgradverlusten (potenzialinduzierter Degradation, PID) aktiv entgegenwirkt. Das neue Zertifikat ist ab sofort erhältlich und einmalig auf dem Markt.

Weiterlesen: Neuheit auf der Intersolar

Pressemitteilung - Berlin 10/03/2014

PI Photovoltaik-Institut Berlin AG Berlin in Japan

PI-Berlin und Mitsui Chemicals Inc. starten Zusammenarbeit

Die PI Photovoltaik-Institut Berlin AG (PI-Berlin) und die Mitsui Chemicals Inc. Japan (MCI) werden in Zukunft eng zusammenarbeiten. Ziel der Kooperation ist der weitere Ausbau der Serviceleistungen entlang der Wertschöpfungskette in der PV-Branche. Langjährige Erfahrung im Bereich der PV-Qualitätsprüfungen seitens PI-Berlin und ausgeprägtes Know-how im Bereich der Polymere machen die beiden Firmen zu exzellenten Partnern.

Weiterlesen: PI Photovoltaik-Institut Berlin AG Berlin in Japan

Kontakt Presse

Benjamin Lippke

PI Photovoltaik-Institut Berlin AG
Wrangelstraße 100
10997 Berlin
Deutschland

Tel.: +49 30  814 52 64 -117
Mobil: +49 163 175 23 42
FAX: +49 30 814 52 64 -101
E-Mail: lippke@pi-berlin.com